Reviews no image

Veröffentlicht am 20.07.2018 | von Susan

0

DIRTY PROJECTORS – Lamp Lit Prose

Sky is blue, the sun shines everywhere
Breeze is blowing, messing up your hair
The Palace Versailles is nice
But if I am honest
I feel just fine on this bench with

You and me
Me and you
Something sweet
Something new
Fresh and clean
Like the beginning
Blue bird, sing your tune
From the lilacs in bloom

(Dirty Projectors – Blue Bird)

Loslassen geht meist mit einem Neuanfang einher. Im Fall von den Dirty Projectors nennt sich das neue Kapitel Lamp Lit Prose, ihr neues Album das am 13. Juli erschienen ist. Federführend vom Gesicht der Band Dave Longstreth in Los Angeles produziert, haben sie es sich allerdings nicht nehmen lassen sich hochkarätige Unterstützung von alten Freunden wie Soulsängerin Syd, den Haim-Schwestern oder auch Robin Pecknol von den Fleet Foxes zu sichern.

Denn seit dem selbstbetitelten letzten Longplayer 2017 hat sich einiges getan – eine Wiederauferstehung quasi. Das dunkle Goodbye-Feeling ist vorüber gezogen und ein hoffnungsvoller Lichtstrahl erleuchtet den Horizont in Form von Lamp Lit Prose. Zugänglicher Gitarrensound mischt sich unter eindringliche Lyrics und bestimmen den Wiedererkennungswert der durchweg poppigeren Titel. Schon mit Right Now ist man in einer warmen Indie-Folk Szenerie angekommen, die sich vor allem durch Bläser-Samples und Akustikgitarren in die grauen Gehirnzellen mogelt. Alles wirkt authentisch ungeplant und strotzt vor Energie. Auch in Blue Bird und I Feel Energy erscheinen in schräger Mitmach-Manier neben Synthie-Spiralen auch Handclaps ohne kitschig zu sein. Sie wirken trotz ihre Vielschichtigkeit eindringlich, ohne jedoch langweilig zu werden.

An der ein oder anderen Stelle verliert sich manchmal zu sehr der Faden. Zuviel scheint manchmal gewollt, zu früh manches abgebrochen – wie ein Kind, das zu viel Zucker inhaliert hat. Doch wer kennt das nicht, die Euphorie, die man verspürt, wenn man die dunklen Zeiten hinter sich gelassen hat und der Abschied, den man noch vor einem Jahr vermutete, wie weggeblasen scheint. Ein Gefühl von guter Laune und Optimismus stellt sich dabei ein und verspricht dann nur noch eines: einen gelungenen Neuanfang.

Dirty Projectors – Lamp Lit Prose
VÖ: 13. Juli 2018, Domino
www.dirtyprojectors.net
www.facebook.com/dirtyprojectors

Dirty Projectors live:
09.08. Haldern Pop Festival, Haldern
14.08. Heimathafen, Berlin

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV