Reviews

Veröffentlicht am 23.08.2018 | von Susan

0

DAS PARADIES – Goldene Zukunft


Foto-© Marco Sensche

Ich bin das Schlimmste was euch passieren kann
Ihr gebt mir so gerne recht
Und ich hab deshalb so viel davon
Ich bin das bunte Hologramm eines großen Versprechens
Der Schimmer eines Irgendwann
Ich bin das Schlimmste was euch passieren kann

(Das Paradies – Das große Versprechen)

Wurde man gerade noch in der Bahn komisch angesehen, weil man genüsslich in seinen Döner biss, wird man kurz darauf schon wieder von der alten Dame, der man über die Straße helfen wollte, beschimpft. Und doch ist das alles plötzlich alles halb so schlimm, denn Florian Sievers aka Das Paradies verspricht mit seinem Debütalbum Goldene Zukunft, das am 24. August erscheint, eben genau diese. Mit aufregenden Melodien verpackt er gekonnt Melancholie in bildhafter Sprache und vertreibt so jegliches Gefühl von Trübsal.

Schon im Opener Das große Versprechen holt er den Zuhörer mit viel Ironie und Wortwitz und durch die direkte Ansprache ab. Sofort fühlt man sich mit ihm verbunden und im Einklang. Der darauf folgende Titeltrack wird zum Dauerbrenner der gesamten Platte. Zwischen Pop und der verheißungsvollen goldenen Zukunft wird man sich zwischen guten Gefühlen, aber auch Ecken und Kanten wiederfinden. Der Leipziger weiß eben genau was man hören will, bevor man es selbst weiß. Wie an einem Lagerfeuer erzählt er in Es gab so viel, was zu tun war von Erlebnissen mit Freunden. Und genau das ist, was funktioniert. Er erzählt von Erlebten, von gemeinsamen Erlebnissen. Man ist einfach dabei und nimmt aktiv teil. In Discoscooter, Du, die anderen und ich oder eben Hier bist du sicher. Auch der experimentellste der 11 Songs, Das Universum weiß es auch nicht, greift wieder auf die Feelgood-Musik Schublade zurück, in die man den Indie-Musiker einfach stecken muss. Dabei entpuppt sich Sievers als einzigartiger Geniestreich, der mit seinem Hang zum Zynismus die Gefühle und Wünsche der heutigen Gesellschaft aufgreift und wiedergibt.

Denn der Solokünstler spricht den Menschen aus der Seele, spiegelt ihr Verlangen wieder anders zu sein und bricht im gleichen Atemzug mit Traditionen. Er lacht und weint und raucht mit den Menschen. Das lässt ihn unglaublich sympathisch wirken und man möchte ihn einfach umarmen. So nah an den Menschen hinterlässt er aber vor allem eines: Das Paradies.

Das Paradies – Goldene Zukunft
VÖ: 24. August 2018, Grönland
www.dasparadies.org
www.facebook.com/dasparadiehies

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV