Reviews no image

Veröffentlicht am 2.08.2018 | von Susan

0

JFDR – White Sun Live. Part I: Strings

The sun is white tonight,
Tomorrow it will be red and bright
In ardent stillness
An ocean wave is welcoming,
Yet it is carrying all of my sins and all my troubles

Hey hey where were they hiding,
The seabirds that return in the summer tide?
Hey hey where were they hiding,
All my loving, giving, receiving?
When they’re back i’ll continue my straying

(JFDR – White Sun)

Wenn man komplett mit sich und der Welt im Einklang ist, befindet man sich entweder auf einem Boot in Islands wilden Westfjorden, oder aber hört sich gerade White Sun Live. Part I: Strings von Jófríður Ákadóttir, kurz JFDR, an, das am 3. August erscheint. Schon 2009, da war die Musikerin gerade mal 14 Jahre alt, gründete sie mit ihrer Zwillingsschwester Ásthildur die Indie-Folk-Gruppe Pascal Pinon und in kompletter Eigenregie produzierten sie ihr gleichnamiges Debütalbum.

2011 schloss sich Jófríður mit Áslaug Rún Magnúsdóttir und Þórður Kári Steinþórsson zusammen und gründeten die Electronic-Band Samaris. Ab diesem Moment wurde auch zum ersten Mal ein breites Publikum auf sie aufmerksam und die Debüt-EP Hljóma Þú feierte erste Erfolge.

Neben den beiden Bands, bei denen Jófríður als Songwriterin und Leadsängerin fungierte, arbeite sie auch immer an eigenen Projekten bis sie schließlich mit ihrem Soloprojekt als JFDR aufzutreten begann. Hier bedient sie sich stilistisch an ihren vorherigen Erfahrungen. Experimentelle Töne sind ebenso zu hören wie aufregende Synthesizer. Dies kann man in den Songs Orange und White Sun vernehmen, aber auch Streicher-Arrangements, wie in My Work zu hören, stehen auf dem Programm. Dabei besetzen alle 6 Songs eine ungewöhnlichen Intensität. Die EP selbst wurde live in einem Studio in Reykjavík aufgenommen, begleitet von ihrer Schwester, die sie gesanglich und auf dem Klavier, wie in Somewhere sehr präsent deutlich wird, begleitete.

Die junge Isländerin entführt damit in eine wunderbare Welt, in der sie mit allem im Reinen zu sein scheint – der nächsten Reise nach Island steht also nichts mehr im Wege, zumindest gedanklich befindet man sich dank JFDR schon jetzt in glasklaren Gewässern voller Hoffnung und Leichtigkeit.

JFDR – White Sun Live. Part I: Strings
VÖ: 3. August 2018, Morr Music
www.jfdrcurrent.com
www.facebook.com/jfdrcurrent

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV