Reviews Anna Burch By Chloe Sells

Veröffentlicht am 1.04.2020 | von Susan

0

ANNA BURCH – If You’re Dreaming

Anna Burch - If You're Dreaming Cover
Foto-Credit © Chloe Sells

When the summer ends, baby’s got the bends
Do we have to go?
Could we just stay home?

‚Cause I’m so tired
I’m so tired
I’m so tired
I’m so tired

When the party is compulsory
I start getting down
Watch you make the rounds
When did I lose your eye?
Feels like I lost my mind

(Anna Burch – Party’s Over)

Wie wertvoll kann Freiheit sein? Einfach frei sein. Nach draußen gehen und auf dem frisch gemähten Rasen sitzend, den zarten Gesängen der Meisen lauschen und dabei Pusteblumen pflücken, bis sich ihre kleine Flügel, wie Schneeflocken über die Wiese legen. Anna Burch schafft es mit ihrem zweiten Album If You’re Dreaming, das am 3. April erscheint, genau dieses Gefühl zu vermitteln, oder sollte man sagen, zurückzubringen. Die kleinen Dinge die man gerade so schmerzlich vermisst, reicht sie einem mit einem verschmitzten Lächeln.

Mit ihrem 2018 erschienen Debüt Quit The Curse vereinte sie schon damals sonnige Lyrics, zarte Melodien und tänzelnde Gitarren mit Feel-Good Vibes und einer unsagbaren Wärme. Auf ihrer neuen Platte tauchen diese Eigenschaften auch wieder auf. Mit Songs wie Not So Bad greift die Singer-Songwriterin aus Detroit aber nicht nur zu bekannten Elementen, sondern wirkt dabei experimentierfreudiger und fokussierter als zuvor. Zusammen mit Produzent Sam Evian ging Burch sogar noch weiter. Durch ein selbst auferlegtes Zeitfenster, in dem sie das Album fertigstellen wollte, wurde ihre Arbeitsweise konzentrierter und ihre Herangehensweise selbstbestimmter. Durch rhythmische Jazz-Akkorde, sowie wohl überlegt eingesetzter Instrumente, wie das Saxophon, das sich über den Refrain von Tell Me What’s True legt, fand sie ihre musikalische Mitte. Dabei legt sie vor allem Wert auf die Geschichte, die ein jedem Song zu Grunde liegt. Daher kommen Songs wie das gleichnamige Titeltrack auch ungewohnt erwachsen daher.

War sie mit 18 Jahren noch mit der Folkband Frontier Ruckus unterwegs, hat sie letztendlich doch ihren ganz eigenen, kreativen Weg, zwischen blumigen 60er Jahre Pop gefunden. Die Party’s (nämlich noch lange nicht) Over und auch wenn man sich so ein manches Mal müde und alleine fühlt, wird man dank Burch’s einnehmender Art in lieblich duftenden Blumen und unverdorbenen Gedanken eingehüllt und direkt zurück in die Freiheit geleitet. Auch wenn vorerst nur vom Tonträger.

Anna Burch – If You’re Dreaming
VÖ: 03.04.2020 / Heavenly Recordings
annaburchmusic.com
www.facebook.com/annaisaburch

YouTube video

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor

Susan wohnt in Hamburg und wollte früher hauptberuflich Groupie werden, bis ihr ein Exfreund einen Song auf Myspace widmete. Der hat bis heute 200 Klicks. Von ihr.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV