Reviews

Veröffentlicht am 6.04.2020 | von Liv

0

NAP EYES – Snapshot of a Beginner


Foto-© Matthew Parri Thomas

Is Mark Zuckerberg a ghost?
Maybe, maybe.
Where are his hands?
And why don’t you ever see them public?

(Nap Eyes – Mark Zuckerberg)

Seit 2010 sind Nap Eyes bereits musikalisch unterwegs. Gegründet hat sich die Band damals in Halifax, die Hauptstadt der kanadischen Provinz Nova Scotia. Nach den ersten EPs erschien 2014 das Debütalbum Whine Of The Mystic. Danach wurden im 2 Jahres-Takt regelmäßig neue Alben veröffentlicht. Somit ist es nur logisch, dass auch in 2020 eine neue Platte erscheint. Und genau so ist es, am 27. März erblickte Snapshot Of A Beginner das Licht der Welt. Angekündigt wurde das Album mit dem Song Mark Zuckerberg. Wahrscheinlich hat sich jeder von uns schon mal gefragt: „Was ist das eigentlich für ein Typ und was will der von mir?!“ Das thematisieren auch Nap Eyes in ihrem Song und beschäftigen sich dazu noch mit der Frage, ob Zuckerberg vielleicht doch eigentlich ein Geist ist:

“People are scared of Mark Zuckerberg. You look at him before Congress and think, ‚Is this the bogeyman? Is he a CIA plant? Can he read my mind with some sort of God-mode search feature in all my chat transcripts?‘ This video leads us to believe that Mark wants to enjoy and surveil whatever world he inhabits, whether it’s starting a band with ghastly apparitions in the spirit realm or changing size according to his whim while observing natural and urban landscapes with equal awe. He wants you to accept his friend request and let him watch over you. ‚When there was only one set of footprints in the sand…” – Quelle: exclaim.ca

Hi-Fi Sound mit Ohrwurmpotenzial vom Feinsten und das gilt für das gesamte Album. Wer ein Album sucht, das – ohne Tracks zu skippen – einfach zum Durchhören geeignet ist, der hat es jetzt gefunden. Legt euch auf die Couch mit einem guten Buch, Snack oder whatever und lasst euch berieseln. Songs, die etwas mehr nach vorne gehen, wie Though I Wish I Could oder If You Were In Prison (geiler Gitarren-Sound!!) lassen euch mit dem Kopf nicken und dem Fuß wippen.

Das Album in drei Worten zusammenzufassen sehe in etwa so aus:
Abwechslungsreich – jeder Song, öffnet eine neue Tür an Sound und Energie.
Entspannt – auch wenn es mal lauter wird, bleibt der Sound an sich smooth.
Speziell – ein unverkennbarer, eigener Sound, der im Ohr bleibt.

Special Fun-Facts zum Album:
Snapshot Of A Beginner ist ursprünglich in einer 20-minütigen Schreib-Session von Nigel Chapman entstanden. Nur Gitarre und Gesang. Anschließend wurde es mit den anderen Band-Mitgliedern zusammen in Form gebracht. Aufgenommen wurde das Ganze im Long Pond Studio von The National. Irgendwo im Hinterland von New York haben sie mit dem Produzenten Jonathan Low (Big Red Machine, The National) und James Elkington (Steve Gunn) zusammengearbeitet und die Platte vollendet.

Übrigens, auch Nap Eyes sind von der aktuellen Tour-Verschiebungs-Welle betroffen und haben ihre April-Termine in den August/September verlegt. Und weil es momentan wirklich wichtig ist, hier ein kleiner Reminder bzw. Appell:
Unterstützt eure Lieblingskünstler*innen, sei es durch Tickets für Konzerte, Merch-Einkäufe oder dadurch, dass ihr deren Album tagelang streamt. Sie brauchen das in diesen seltsamen Zeiten gerade mehr denn je.

Nap Eyes – Snapshot of a Beginner
VÖ: 27. März 2020, Jagjaguwar
www.napeyes.com
www.facebook.com/napeyes

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Für die Bühne hat es leider nicht gereicht, deshalb schreibt Liv jetzt einfach über Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV