Reviews

Veröffentlicht am 16.02.2021 | von Liv

0

SEARCH YIU – SY


Foto-© Iga Drobisz

Ich such‘ nach dem richtigen Wort
Doch eigentlich will ich nur fort von hier,
Von hier, von dir

(Search Yiu – Weg von hier)

Mit seiner Musik bewegt sich Search Yiu abseits klassischer Genre-Klischees. Statt Trends hinterher zu laufen, entschließt er sich lieber seinen eigenen Weg zu gehen. Auf diesem Weg entdeckt er nicht nur verschiedene Genres, sondern entwickelt durch die unterschiedlichsten Einflüsse auch seinen eigenen Sound. Dieser ist geprägt von elementaren Sound-Merkmalen aus R’n’B, Hip Hop, Rap aber auch Pop-Einflüssen. Den Musiker somit in irgendeine Schublade zu stecken, ist komplett sinnlos. Ein Künstler, der sich nicht hinter irgendwelchen Genre-Fassaden versteckt, sondern alles bunt miteinander mischt – ein Traum!

Dass sich Search Yiu schon länger mit Themen rund um die Psyche beschäftigt, ist spätestens seit seinem gemeinsamen Podcast Mental Mall mit Mia Morgan bekannt. Gemeinsam setzen sie sich hier mit dem Thema Mental Heath auseinander, versuchen Dinge zu hinterfragen und behalten dabei stets einen positiven Umgang bei. Auch sein Album SY verfolgt unter anderem die Thematik der mentalen Gesundheit. Konkret steht SY unter dem Motto Treat Yourself.

„Ich habe gelernt, dass es mir besser geht, wenn ich mich mit mir beschäftige, wenn ich mir erlaube es mir gut gehen zu lassen.“

Hier gewährt Search Yiu seinen Zuhörer:innen einen Einblick in seine tiefsten Gedanken. Er zeigt einen ungeschönten und echten Einblick in seine eigene Psyche. Offen, ehrlich, intim und echt – das sind wohl die Worte, die das Gesamtwerk am besten beschreiben.

Search Yiu spricht Themen an, welche insbesondere in der Musikbranche heutzutage vermehrt an Aufmerksamkeit gewinnen, bei denen es allerdings sehr wahrscheinlich noch einige Zeit braucht, bis diese vollends einen entsprechenden Stellenwert erreicht haben. Dennoch, Künstler:innen wie Search Yiu, aber u.a. auch Mia Morgan schaffen es, dass auch auf Themen wie Mental Health das Spotlight gerichtet wird.

„Nie mehr, nie nie mehr / geb ich dir was von meiner Zeit her“ – Song Nie Mehr

Ihr gemeinsamer Track Nie Mehr beispielsweise handelt davon, die dunkeln Gedanken aus dem Kopf zu verbannen und ihnen eine Kampfansage zu machen. Auch der Track Weg von hier behandelt das Loslassen von etwas Negativem, quasi das Durchbrechen der Abwärtsspirale. Besonders rührend ist der Song Treat Yourself. Dort werden von Mia Morgan, Max Gruber, Rockstah, Miriam Davoudvandi und El Hotzo Sprachnachrichten an Search Yiu hinterlassen. Das zeigt, wie wichtig es ist ein positives Umfeld und Leute um sich haben, auf die man zählen kann. Und jetzt: Ruft eure Freun:innen an und sagt ihnen, wie lieb ihr sie habt!

Wie bereits oben erwähnt: Das Album ist unfassbar ehrlich, hat Tiefgang und zeigt, dass du nicht alleine bist.

Search Yiu – SY
VÖ: 19. Februar 2021, Search Yiu
www.searchyiu.com
www.facebook.com/searchyiu

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Für die Bühne hat es leider nicht gereicht, deshalb schreibt Liv jetzt einfach über Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV