Buchvorstellung Der Panzer des Hummers

Veröffentlicht am 25.08.2021 | von Fred

0

DER PANZER DES HUMMERS – Caroline Albertine Minor

Nach dem frühen Tod ihrer Eltern haben sich die drei Geschwister Ea, Sidsel und Niels nicht nur räumlich voneinander entfernt: Die älteste Schwester Ea lebt in Kalifornien, Sidsel in Kopenhagen und Niels zelebriert das moderne Nomadentum – zur Zeit nur einen Steinwurf von der dänischen Hauptstadt entfernt. Er hält sich mit kurzfristigen Plakatierjobs über Wasser, getrieben von einer immensen Unsicherheit und der Angst sich festzulegen. Als die alleinerziehende Restauratorin Sidsel für ein Wochenende nach London fliegt, muss Niels schließlich doch Verantwortung übernehmen und kümmert sich erstaunlich gut um seine sechsjährige Nichte. Währenddessen versucht die älteste Schwester Ea Kontakt mit der verstorbenen Mutter aufzunehmen, doch erreicht nur den ungeliebten Vater. So unterschiedlich wie die Lebenswege der Geschwister sind, werden sie jedoch auch zusammengehalten: von einer inneren Rastlosigkeit und der Suche nach dem eigenen Platz im Leben.

Caroline Albertine Minor gelingt mit Der Panzer des Hummers ein entschleunigter und feinfühliger Roman, der immer wieder zeitgeistige Fragen ihrer Generation streift, ohne dabei mit der Tür ins Haus zu fallen. Es ist der Subtext, der begeistert und nicht – wie in Familienromanen üblich – die reale Interaktion zwischen den Mitgliedern. Zweifel und Selbstreflexionen werden in generationsbedingten Fragen ausgetragen: Woran messe ich meinen Erfolge als Mensch? Wie selbstbewusst darf ich sein? Bin ich gut genug, um eine Familie zu unterhalten? Dabei fordert die schiere Anzahl an ProtagonistInnen zu Beginn den Lesenden, verlangt Konzentration und Disziplin und gibt der vorangestellten familiären Legende ihre absolute Berechtigung. Die Handlung wird im knappen Zeitraum von fünf Tagen im April kondensiert und lässt damit genug Zeit für detaillierte Beschreibungen. Jegliche Ereignisse und Schilderungen sind dabei ausschließlich Momentaufnahmen die zwischen Rückblenden, Monologen spirituellen Zwiegesprächen und philosophischen Fragen changieren.

Der Panzer des Hummers ist ein moderner Familienroman, der die Vielfältigkeit der Strukturen abseits der traditionellen Familiengefüge aufzeigt und mit existenziellen und emotionalen Krisensituationen verwebt. Die im Klappentext versprochenen Chancen auf Veränderungen und Neubeginn klingen im Hintergrund zwar an, bleiben jedoch offen. Und das ist auch gut so.

Der Panzer des Hummers – Caroline Albertine Minor
VÖ: 25. August 2021, Diogenes Verlag
Hardcover Leinen, 336 Seiten
ISBN 978-3-257-07178-8

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Fred ist 32 Jahre, wohnt in der Pop-City Damstadt und mag Hunde, Pizza und Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV