Browsing the "Columbia Records" Tag

TOM ODELL – Monsters

7.07.2021 | von Lara

Der Britboy Tom Odell meldet sich mit seinem vierten Album Monsters zurück und gibt Einblick in seinen Kampf mit Angstzuständen und die Verarbeitung einer Trennung. Dabei erkundet der Songwriter neue lyrische und musikalische Horizonte. Unsere Review!


VAMPIRE WEEKEND – Father of the Bride

3.05.2019 | von Lara

Endlich ist es vollbracht! Vampire Weekend kehren nach 6 Jahren Pause zurück und bescheren uns Father of the Bride: 18 Tracks, cooler Ethno-Pop, kein bisschen langweilig - Chapeau. Unsere Kritik!


ARCADE FIRE – Everything Now

31.07.2017 | von Jonathan Hirschhäuser

Vielleicht kein neues Meisterwerk, aber zumindest ein gutes und sehr interessantes Album ist Everything Now dennoch eindeutig geworden


TOM ODELL – Long Way Down

17.07.2013 | von Monya

Tom Odell zu mögen - den hübschen, auf Burberry Shows spielenden und BRIT Awards gewinnenden Südengländer, Songs in der Werbung, Songs unter dem Schirm von Columbia Records - ist wirklich einfach und wirklich schwierig zugleich. Da ist das klare Songwriting, Gesang und Piano, Wucht und Luft. Einfach. Und die Gefahr, dass die gefühlvollen, immer eine eindeutige Handschrift - nämlich die Odells - tragenden Songs als schmachtender Singer-Songwriter Pop für weinende Mädchen abgetan wird. Schwierig


MS MR – Secondhand Rapture

15.05.2013 | von Monya

Wie schlängelte sich ‘Hurricane’ letztes Jahr durch die Blogosphäre, jeden streifend, der sich auch nur im Entferntesten mit Musik auseinandersetzte und einen wahren Hype auslösend. Es folgte die EP ‘Candy Bar Creep Show’ und der Mantel aus Elektro-Art-Pop und Wave legte sich wundersam über sämtliche Genreelemente. Wer hinter MS MR steckte, wurde so nach und nach enthüllt. Die New Yorker Lizzy Plapinger und Max Hershenow


CULTS – Cults

14.07.2011 | von Laura

He tore me apart because I really loved him He took my heart away and left me to bleed out,



Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV