Filmnews no image

Veröffentlicht am 11.01.2010 | von Dominik

0

THE FALL – Filmkritik

„How did you hurt your arm?“
“I fell”
“Me too”

(Roy & Alexandria – The Fall)

2009 erschien heimlich, still und leise eines der schönsten Filmmärchen der Gegenwart im Kino: Tarsem Singhs Film “The Fall”. Doch nicht nur der Film ist märchenhaft, auch die Entstehungsgeschichte des Films ist außergewöhnlich.

Im Film geht es um den jungen Stuntman Roy, der seinen Lebensmut aufgrund eines gebrochenen Herzens verloren hat und nach einem Stürz in einem Krankhaus in Los Angeles landet, wo er ans Bett gefesselt auf die kleine Alexandria trifft. Die sechsjährige, die sich bei einem Sturz den linken Arm gebrochen hat, versucht sich die Zeit in der eher langweiligen Umgebung zu vertreiben und ist gebannt von den fantastischen Geschichten Roys. Um an eine tödliche Dosis Morphium heranzukommen, erzählt er dem kleinen Mädchen eine epische Geschichte, über fünf Krieger, die sich auf einem Rachefeldzug gegen den korrupten Gouverneur Odious befinden. Während der Erzählung vermischt die toughe Alexandria immer mehr die Realität mit Fiktion und Roy wird für sie immer mehr zu einer Vaterfigur.

Werbe- und Musikvideo-Regisseur Tarsem Singh, dessen Filmdebüt „The Cell“ auch schon optisch erstaunlich ausfiel, legt hier noch mal 2-3 Schippen drauf und wartet hier außerdem noch mit einer herzergreifenden Story auf! Man wählte die ausgefallensten und schönsten Kulissen der Welt aus, um die Geschichte in Bilder zu fassen, während die zu diesem Zeitpunkt eher unbekannten Schauspieler Lee Pace und allen vorran, die zu Beginn der Produktion noch fünfjährige Rumänin Catinca Untaru ein unwiderstehliches Leinwandduo abgeben.

Interessanter Fun-Fact nebenbei: Der Film wurde über einen Zeitraum von vier Jahren gedreht, was auch damit zu tun hatte, dass Regisseur Tarsem den Streifen zusammen mit seinem Bruder selbst finanzierte. Um das Projekt trotzdem möglich zu machen, baten die beiden die Beteiligten von ihren vorangegangenen Arbeiten auf diese Weise zur Mitarbeit: „Heute bekommt ihr etwas für diesen Job bezahlt, aber morgen bräuchten wir vielleicht so noch ein mal eure Hilfe“ – eine interessante Idee, die es noch erstaunlicher macht, dass aus den Puzzelstücken über die Jahre dieses einmalige Meisterwerk entstand!

Ein paar Worte muss man in diesem Zusammenhang auch über die DVD-Veröffentlichung verlieren, denn das Label Capelight spendiert dem Film eine tolle Umsetzung in Form eines Media-Books, mit zwei DVDs (Hauptfilm und Bonus) und einer Blu-ray mit dem Film. Damit ist man also sowohl für die Gegenwart, als auch für die Zukunft des Heimkinos gerüstet und hat noch eine wunderschöne Sonderedition dieses Ausnahmefilms im Regal stehen! Wer das alles nicht braucht, kann natürlich auch zur Einzel-DVD greifen…

The Fall (USA 2006)
Regie: Tarsem Singh
Darsteller: Catinca Untaru, Lee Pace, Justine Waddell, Jeetu Verma, Leo Bill
DVD-VÖ: 28. August 2009, Capelight/Alive

httpvh://www.youtube.com/watch?v=18iXkGbcPtw

Tags: , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV