Reviews no image

Veröffentlicht am 19.10.2015 | von Eva-Marie

0

STEAMING SATELLITES – Steaming Satellites

Steaming_Satellites_Cover

Everybody knows everybody loves everybody talks everybody cheats
I´m gonna keep my favorite song
Everybody hides everybody runs everybody chokes
everything is going well

(Steaming Satellites – Together)

Die Steaming Satellites waren mit dem Album ‘The Moustache Mozart Affaire’ 2012 für viele die Entdeckung aus Österreich. Mit diesem Spacerock-Brett hat sich die Salzburger Band auf zahlreichen Festivals und Konzerten verausgabt und Fans für’s Leben gesammelt. Jetzt haben sie mit ‘Steaming Satellites’ ein Album veröffentlicht, das nicht mehr ganz so bombastisch ist, einen aber Richtung Tanzfläche drängt.

Man sollte sich von dem ruhigen Einstieg durch ‘Together’ nicht trügen lassen, denn die Steaming Satellites haben sich nicht auf einmal dem Singer/Songwritertum zugewandt, viel mehr zeigen sie hier ihr größtes Talent, ihre Vielschichtigkeit, die sie hier leichtfüßig in den Opener packen. Dass sie das dritte Album nach sich selber benannt haben, könnte ja auch ein Indiz dafür sein, dass sie sich als Band selbst gefunden haben. Zumindest sind sie wieder ein Quartett und dadurch ist ihr Sound spürbar dichter und die Spielerein am Keyboard sind in den Vordergrund gerückt. Das wird auch bei ‘Rocket’ deutlich, der wie auch ‘Unreal’ ganz klar auf den Dancefloor gehört. Ihre Mischung aus retro und modern haben sie sich bewahrt, ohne dabei aufgesetzt zu wirken.

Ansonsten ist hier der verschollene Abschnitt: ‘Honey’, das un­prä­ten­ti­öse Liebeslied des Albums, beschreibt die Hoffnung in eine neue Beziehung und auch die Verantwortung, die man dabei sich und dem Partner aufbürdet: „Sweet little honey, you´ve got to take me broke as I am, cause I´m wasting my money, can´t you see I need help from a friend„. Die Steaming Satellites haben sich auf dem Album eine Entspanntheit zugelegt, die man so in Zügen schon auf den Vorgängern gespürt hat. Genussvoll jammt sich ‘Circles’ in den Fokus und breitet sich auf seinen über sechs Minuten aus. Bei ‘Back And Forth’ und ‘Phone’ geht es dann wieder nach vorne und gerade ‘Phone’ erinnert in seinem Sound klar an Songs aus ‘The Moustache Mozart Affaire’. Mit ‘Move On’ endet die selbst betitelte Platte verkopft und nicht ganz so leicht zugänglich. Die Steaming Satellites bleiben einer der wichtigsten Indie-Bands im deutschsprachigen Raum und beweisen das auch bald schon wieder live.

Screenshot 2015-02-17 18.06.30

Steaming Satellites – Steaming Satellites
VÖ: 18. September 2015, The Instrument Village
www.steamingsatellites.de
www.facebook.com/steamingsatellites

Steaming Satellites auf Tour:
26.10.2015 Das Rind, Rüsselsheim
27.10.2015 Sputnik Cafe, Münster
28.10.2015 MuZ, Nürnberg
29.10.2015 BiNuu, Berlin
30.10.2015 Beatpol, Dresden
31.10.2015 Franz Mehlhose, Erfurt
02.11.2015 Molotow, Hamburg
03.11.2015 FZW, Dortmund
04.11.2015 Luxor, Köln
05.11.2015 Substage, Karlsruhe
09.11.2015 Alte Mälzerei, Regensburg
10.11.2015 Club Schocken, Stuttgart
12.11.2015 Kulturladen, Konstanz
13.11.2015 Strom, München

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV