Filmnews

Veröffentlicht am 1.02.2017 | von Lisa

0

Bedroombinge Februar

Auch diesen Monat haben wir wieder ein prallvoll geschnürtes Paket mit Serien-Tipps für euch. Vor allem dank des extrem umtriebigen Streaming-Giganten Netflix könnt ihr euch auf einen Monat voller spannender, lustiger und dramatischer Serien-Premieren freuen. Voila:

Streaming & US-Premieren:

Santa Clarita Diet (Netflix, 3. Februar 2017)
Mit dieser Netflix Original Comedy-Serie kehrt Publikumsliebling Drew Barrymore seit langem mal wieder ins Rampenlicht zurück. In Santa Clarita Diet spielt sie an der Seite von Timothy Olyphant eine unzufriedene Immobilienmaklerin im sonnigen Kalifornien, die sich nach ihrem überraschenden Tod beginnt für eine ganz besondere Diät zu interessieren: Menschenfleisch. Barrymore verwandelt sich in dieser leicht verrückten Comedy in einen waschechten Zombie, und hält damit ihre Familie ordentlich auf Trab…Die Produktion scheint offenbar mit überraschend viel Gore und Blut ausgestattet, warnen Kritiker bereits all diejenigen, die sich auf eine der typischen Drew Barrymore Rom-Coms gefreut hatten.

 

Imperial Dreams (Netflix, 3. Februar 2017)
Nachdem dieses Gangster-Drama mit Star Wars-Held John Boyega in der Hauptrolle bereits 2014 beim Sundance Festival Premiere feierte und dort den begehrten “Best of Next”-Preis gewann, macht Netflix den Film nun endlich für eine breitere Masse zugänglich. Boyega spielt darin einen jungen Vater, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis dafür kämpft, seinem Sohn ein vernünftiges Leben weitab von Drogen und Kriminalität zu ermöglichen. Boyega’s Performance in diesem dunklen Familiendrama wird vorab bereits von Kritikern hochgelobt.

 

24: Legacy (Fox, 5. Februar in den USA // Sky 1, 13. Februar in Deutschland)
Für all die, die sich immer noch nach den Zeiten zurücksehen, in denen Kiefer Sutherland’s Alter Ego Jack Bauer in der vielgelobten Echtzeit-Serie 24 die Welt rettete, kommt nun mit 24: Legacy ein Spinoff der Erfolgsserie zu den Amerikanern und auch zu uns. Darin steigt Newcomer Corey Hawkins (Straight Outta Compton) in die Fußstapfen Sutherlands und spielt einen ehemaligen Soldaten, der mit mächtig Ärger an den Fersen von einem Auslandseinsatz in die USA zurückkehrt, und dort – erneut in Echtzeit – versucht, einen Terroranschlag zu verhindern.

 

Legion (FX, 8. Februar in den USA // Fox, 9. Februar in Deutschland)
Legion ist wohl die mit am meisten Spannung erwartete Serie dieses Monats – kreiert von Fargo-Mastermind Noah Hawley, und basierend auf einem erfolgreichen Marvel-Comic folgt dieses Superhelden-Drama, das aus dem X-Men-Universum stammt, einem jungen Mutanten namens David Haller, der seit seiner Kindheit mit Schizophrenie kämpft. Als er in einem Krankenhaus einen ähnlichen Fall wie sich selbst trifft, wird ihm klar, dass seine “Krankheit” vielleicht gar keine ist…
Der tatsächliche Plot der Staffel wird vom Sender noch streng geheim gehalten, aber eins scheint sicher: mit Stars wie Dan Stevens, Aubrey Plaza, Jean Smart und Bill Irwin sowie der kreativen Power von Hawley und X-Men-Regisseur Bryan Singer können Marvel-Fans sich auf einiges gefasst machen.

 

David Brent (Netflix, 10. Februar)
Ein ganz besonderes Schmankerl für alle Fans des original-britischen Office-Formats mit Ricky Gervais hat Netflix diesen Monat auf Lager. David Brent folgt in Spielfilmlänge ein weiteres Mal im Fake-Doku-Stil den Abenteurern von The Office-Tollpatsch David Brent (Ricky Gervais). Dieser hat sich mittlerweile von seinen Büro-Zeiten verabschiedet und versucht nun, als Musiker eine erfolgreiche Tour auf die Beine zu stellen…mit mehr als gemischten Ergebnissen. Hundskomisch, sautrocken und immer mit einem Bein im Fremdschämen – unbedingt anschauen!

 

Eagles of Death Metal: Nos Amies (Dokumentarfilm, HBO 13. Februar)
Ausnahmsweise schieben wir euch hier auch mal einen Dokumentarfilm unter – der unter der Regie von Colin Hanks (jup, Sohn von Tom Hanks) entstandene Film zeigt die kalifornische Rockband auf ihrer herzzerreissenden Reise nach dem traumatischen Terroranschlag bei ihrem Konzert am 13. November 2015 im Pariser Bataclan. Nicht nur für Fans der Band sehr sehenswert.

 

Big Little Lies (HBO, 19. Februar)
Auch HBO trägt diesen Monat ganz dick auf und schmeisst eine weitere, hochkarätig Star-besetzte Serie auf den amerikanischen Markt. Big Little Lies featured Filmgrößen wie Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Alexander Skarsgard, Laura Dern, Shailene Woodley und Adam Scott, und basiert auf einem internationalen Bestseller gleichen Namens…und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen führte Jean-Marc Vallee, der bereits Matthew McConaughey mit Dallas Buyer’s Club zum Oscar verhalf, Regie. Dazu packt man noch einen Star-Autoren namens David E. Kelley (Ally McBeal), und fertig ist der Serien-Hit. Sucht-Potential!

 

I Don’t Feel At Home In This World Anymore (Netflix, 24. Februar)
Vergangene Woche ging einmal wieder das Sundance Festival im amerikanischen Park City zu Ende, und I Don’t Feel At Home In The World Anymore gewann dort den Top-Preis. Der kleine, aber feine Indie-Thriller über eine deprimierte Frau (wie immer hochgelobt – Melanie Lynskey), die in ihrem Leben neuen Sinn findet, als sie versucht den Einbrecher zu finden, der sich über ihre Wohnung hergemacht hat, schaffte es, die Juroren des Filmfestivals voll und ganz zu überzeugen – und nur wenige Wochen später ist das Juwel nun auch bei Netflix zu sehen. Bonus: Elijah Wood ist als durchgeknallter Partner-in-crime zu sehen.

 

Deutschland-Premiere:

Westworld (Sky Atlantic, 2. Februar)
Einer der größten Serienhits des letzten Jahres schafft es nun auch in deutscher Synchronisation nach Deutschland. Für alle, die Westworld noch nicht auf dem Radar hatten: die mit Anthony Hopkins, Evan Rachel Wood, Luke Hemsworth und Thandie Newton starbesetzte und vom legendären Produzenten JJ Abrams produzierte Sci-Fi / Western-Serie ist ein furioser Wirbelwind und ein intelligenter Knobelspass für den Zuschauer. Kurz zur Handlung: Der Freizeitpark Westworld verspricht seinen Kunden die Erfüllung aller Wünsche und Gelüste. Jeder Besucher kann in die verschiedensten Rollen schlüpfen, darf einmal ein echter Revolverheld sein, kindlichen Spaß oder die dunkelsten Fantasien ausleben. Vom Sheriff bis zur Saloon-Prostituierten ist das gesamte Park-Personal auf die Wünsche der Kunden programmiert – im wahrsten Sinne, denn es handelt sich um perfekt menschlich aussehende Roboter…

 

Wiederkehrer:

Girls, 6. Staffel (HBO, 12. Februar)
Die einen hassen sie, die anderen lieben sie: Girls ist eine Serie, die kaum wie eine andere polarisiert und mit der nun anlaufenden 6. Staffel findet Lena Dunham’s Zugpferd nun traurigerweise ein Ende. Wir sind gespannt, was diese letzten Folgen für die vier Girls bereithalten.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Old Sea Brigade und Wolf & Moon

    Old Sea Brigade und Wolf & Moon

    Am 18.05. findet unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Old Sea Brigade und Wolf & Moon statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Old Sea Brigade“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV