Buchvorstellung

Veröffentlicht am 24.06.2021 | von Dominik

0

LING MA – New York Ghost

New York City ist das Paradebeispiel einer Weltmetropole – die Stadt, die niemals schläft, in der sich immer Menschen tummeln, ein Zentrum der Kultur und Künste und auch einer der wirtschaftlich wichtigsten Standpunkte der Welt. Wenn die vielen Sehenswürdigkeiten in Manhattan dann plötzlich verlassen sind, die Geschäfte leer stehen und das Leben zum Erliegen kommt, muss etwas schreckliches passiert sein – so wie in Ling Mas Debütroman New York Ghost.

Candace Chen ist ein Gewohnheitstier – ihr Leben verbringt sie tagsüber in den Büroräumen einer Firma, die sich auf Druckerzeugnisse mit Herstellung in Asien spezialisiert hat, wo sie für die Herstellungen von verschiedenen Bibel-Editionen zuständig ist, abends verbringt sie Zeit mit ihrem Freund in dessen Kellerappartement. Wirklich mit dem Herz bei der Sache ist sie bei keiner der beiden Tätigkeiten dabei – doch Freund und Job geben der Tochter zweier Einwanderer aus China, die vor längerer Zeit gestorben sind, Halt und Sicherheit. Und so klammert sie sich auch an diese als ein chinesischer Virus, der über Pilzsporen übertragen wird, rasch um sich greift. Als eine der letzten flieht sie aus New York, nachdem sie lange Zeit alleine im Büro die Stellung gehalten hat und zwischendurch durch die verlassenen Straßenzüge zog, um Fotos für ihren Blog Ny Ghost zu machen. Sie schließt sich einer Gruppe Überlebender an, die versucht sich in einer Mall einen neuen sicheren Platz zu erschließen…doch Candace hat ein Geheimnis.

Immer wieder während man den 2018 in USA erschienenen Debütroman von Ling Ma ließt, fühlt man sich schmerzlichst an den Beginn der Corona-Pandemie erinnert, daran wie man selbst vielleicht erst uninteressiert, da unbeteiligt und ungläubig, die Gefahr und die möglichen Auswirkungen unterschätzt hat – um dann natürlich noch viel weitreichendere Folgen im Roman präsentiert zu bekommen, die das Buch so hochaktuell, spannend und aktuell machen. Doch auch abseits von diesem aktuell realitätsnahen Endzeitszenario, behandelt die in China geborene Newcomerin einige hochspannenden Thematiken nebenbei mit ab – seien es die Risiken globaler Wirtschaftsbeziehungen, Migration und die Entfernung der Kinder der 1. Generation von den entfernten Familien-Wurzeln, die Probleme, die viele junge Menschen haben, ihren Platz in der (Arbeits-)Welt zu finden, Entmenschlichung im globalen Kapitalismus, Arbeitskultur, Mietwucher in Großstädten…Was sich hier überladen und wie schwere Kost ließt, funktioniert bei Ling Ma allerdings mal düster, mal leicht und lustig, mal als Roadtrip, mal als Endzeit-Thriller, mal als Romanze, mal als Drama. Und genau diese Vielschichtigkeit ist es auch, die den Roman, neben seiner aktuellen Brisanz so toll macht!

Ling Ma – New York Ghost
VÖ: 23. März 2021, CulturBooks Verlag
Gebundene Ausgabe, 360 Seiten
ISBN: 978-3959881524
23,00 €

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV