Reviews

Veröffentlicht am 23.05.2022 | von Lara

0

LYKKE LI – EYEYE


Foto-© Theo Lindquist

Look for you on every street
Drop down in my seat
Flying memories
Look for you on every street
Drop down in my seat
Flaming memories
You put me in the middle
Now we’re back on the road we started
You played me like a fiddle
You pass me by

(Lykke Li – Happy Hurts)

Die Königin des Herzschmerz Lykke Li legt mit EYEYE ihr bisher intimstes Album vor. Aufgenommen in ihrem Schlafzimmer, begleiten die acht Songs ihre emotionale Reise einer Trennung. Dabei ging Li einen anderen Weg, ihre Lieder zu produzieren. So gab es keine Clicktracks, Kopfhörer oder digitalen Instrumente. Ihr Gesang wurde sogar mit einem einfachen Schlagzeugmikrofon in der Hand aufgenommen. Das musikalische Ergebnis klingt dadurch rauer, intimer und fokussierter.

Wie auch auf den vergangenen Platten, taucht Lykke Li ganz in den Schmerz und die Melancholie einer gescheiterten Liebe ein. „Heart beat half-dead, I carry blue,with every step, I’m not over you“, singt sie im Opener No Hotel, das quasi nur mit E-Gitarre auskommt. Auf dem elektronisch sphärischen Highway To Your Heart drückt die Schwedin ihre Sehnsucht nach ihrem Partner aus. Das neue Album ist nicht nur thematisch ein Konzeptalbum, sondern auch visuell. Es wurden einminütige Videos zu den einzelnen Songs auf 16-Millimeter-Film gedreht, die sich zu einer größeren Geschichte zusammenfügen.

„Still got your other woman, that’s not what you said you wanted, I loved you like she couldn’t, she’s passing by“, heißt es auf dem psychedelischen Happy Hurts. So schön kann Liebeskummer klingen. Ein weiterer fantastischer Synthpop-Song ist Carousel, das den Loop beschreibt, letztendlich immer wieder zum Partner zurückzukehren. „It’s bad, but I run, back in your arms, you never say the truth, so I stay“, heißt es hier. Besonders berauschend ist das träumerische Outro, das Carousel mit wunderbaren Synthieklängen beendet — eine bittersüße Melodie.

EYEYE gibt für 33 Minuten und 33 Sekunden lang einen innigen Einblick in Lykke Lis Gefühlswelt. RnB und Elektronik ersetzt sie diesmal durch minimalistischen Dream-Pop. Auch wenn sich auf der Platte keine typischen Hits finden, ist doch das, was Lykke Li im letzten Jahrzehnt perfektioniert hat, viel interessanter: Dass Melancholie auch wunderschön klingen kann. So sad, so sexy eben.

Lykke Li – EYEYE
VÖ: 20. Mai 2022 (digital), 17. Juni 2022 (CD), 9. Dezember 2022 (Vinyl), PIAS
www.lykkeli.com
www.facebook.com/lykkeli

Lykke Li live:
24.10.22 Metropol, Berlin

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV