Buchvorstellung

Veröffentlicht am 12.10.2021 | von Dominik

0

MARY LAWSON – Im letzten Licht des Herbstes

In der idyllischen Kleinstadt Solace im kanadischen Northern Ontario ist nicht viel los und jeder kennt jeden – umso größer ist die Aufregung als erst eine Teenagerin verschwindet, dann deren Nachbarin stirbt und sie einem Unbekannten ihr Haus vererbt und dieser kurzerhand dort einzieht. Die siebenjährige Schwester der verschwundenen Teenagerin ist untröstlich und wartet auf die Rückkehr ihrer geliebten Nachbarin Mrs. Orchard aus dem Krankenhaus, während Liam Kane in ihrem Haus einen Neustart probiert. Die drei Schicksale sind unsichtbar aber bestimmt miteinander verbunden.

Die kanadische Bestseller-Autorin Mary Lawson verknüpft in ihrem neuen Roman Im letzten Licht des Herbstes das Schicksal dreier ungleicher Akteuere mit Leichtigkeit miteinander und umschmückt sie mit liebevollen Details. Und doch hapert es an der Handlung des Romans an vielen Ecken: wo man in den Tiefen der Charaktere nach Ecken und Kanten sucht, scheinen alle Türen offen zu stehen, jeder Wesenszug, jedes fehlende Stück wird schnell an die Oberfläche gezogen, sodass kaum interessante Details der eigenen Vorstellung überlassen werden, während zu viele vorhersehbare Plattitüden vorherrschen und sich auch die Handlung zu viele Abwege von der eigentlich spannenden Suche nach der abtrünnigen Schwester leistet und lieber den Fokus auf die Vergangenheit von Mrs. Orchard und Liam Kane wirft. Und plötzlich ist der ganze Spuk vorbei, das Rätsel gelöst und man bleibt zurück, mit drei netten Charakteren in einem guten, aber nicht großartigen Roman, mit einem guten Happy End – aber vielleicht ist das eben auch manchmal gut genug und passt zum netten kanadischen Kleinstadt-Setting, denn manchmal ist vielleicht in der Kleinstadt eben auch einfach mal alles gut so, wie es ist und wie es scheint.

Mary Lawson – Im letzten Licht des Herbstes
VÖ: 30. August, Heyne Verlag
Hardcover, 352 Seiten
ISBN: ‎978-3453273573

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV